Loading...
Hotline: 06241 / 308 99 88Mitgliederbereich

Unterdruck - Vakuum - Massage

Mit einer maschinengesteuerten Massage Druck auf Narben machen.

uvm behandlung sBrandnarben brauchen sehr lange, bis sie ausgeheilt bzw. sich nicht mehr entwickeln. Nach der Entlassung aus dem Brandverletztenzentrum sind die transplantierten Areale und Narben meistens noch glatt. Leider bleibt das bei vielen Betroffenen nicht so. In vielen Fällen verdicken sich die Narben, es entwickeln sich hypertrophe Narben, Keloide und Kontrakturen. Dieser Prozess dauert in der Regel ein bis zwei Jahre, bei großen Flächen oder sehr kompakten Narbensträngen auch länger.

uvm koepfe s

Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken bzw. diese abzumildern, gibt es verschiedene Therapieansätze wie Kompressionswäsche, Silikonauflagen oder 

manuelle Narbenmassage. Allen gemein ist, dass auf die Narben ein permanenter Druck ausgeübt wird, der ein ungleichmäßiges Wachstum und eine starke Verdickung der Narben verhindern soll. Bei der UVM, einer Massage, die mit einer speziellen Maschine durchgeführt wird, werden die Narben durch das Vakuum vertikal auf gedehnt. Konventionelle Massageformen können das in diesem Maße nicht bieten.

Erste wissenschaftliche Untersuchung im Klinikum Offenbach

Regina Heeß lernte die UVM durch Zufall kennen. Aufgrund der sehr guten Behandlungserfolge bei ihr entschloss sich ihr behandelnder Arzt, Prof. Dr. med. Henrik Menke, das Verfahren in der Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie - Schwerbrandverletztenzentrum - in Offenbach, wissenschaftlich zu untersuchen. Die Studien zeigten, dass sich bei den meisten Patienten erhebliche Verbesserungen der Oberflächenbeschaffenheit, Dicke, Elastizität und Färbung von Verbrennungsnarben - insbesondere nach Hauttransplantationen bei tiefgradigen Verbrennungen - einstellten.

Die UVM regt die körpereigene Bildung elastischer Bindegewebsfasern durch verschiedene Massage-Manöver an. Durch die unterschiedlichen Behandlungsköpfe wird das Gewebe geknetet, vertikal gedehnt und gleichzeitig geglättet. Dadurch wird sowohl die Durchblutung als auch die Sauerstoffversorgung gesteigert und der Lymphabfluss verbessert.

heess uvm 2 s

heess uvm 1 sLinks: Regina Heeß 8 Monate nach dem Unfall, 

Rechts: 2 Jahre später - die Narben haben sich größtenteils zurückgebildet

 

 

Wird die Therapie rechtzeitig begonnen - etwa 2 Monate nach dem Unfall - wird die Narbenbildung frühzeitig positiv beeinflusst, und es kommt langfristig zu einer Auflockerung des Narbengewebes und einer erheblichen Beschwerdereduktion. Aktive Narben werden einmal pro Woche behandelt, ausgereifte Narben können öfter therapiert werden.

Zweite Studie in der BG-Unfallklinik Ludwigshafen

In der Moritzklinik Bad Klosterlausnitz gehört die UVM seit 2009 zu den Standdards in der Rehabilitation Brandverletzter. Aufgrund der guten Ergebnisse führt die Berufsgenossenschaftlichen Klinik Ludwigshafen seit 2011 eine zweite wissenschaftliche Untersuchung durch. Mehr Infos dazu unter Studienpreis 2011 Sachs

Die Kosten der UVM werden seit 2009 von allen Berufsgenossenschaften übernommen. Auch gegnerische Haftpflichtversicherungen übernehmen die Behandlungskosten, sofern sie von einem Verbrennungs-Chirurgen rezeptiert wird. In Ausnahmefällen zahlen auch die Gesetzlichen und Privaten Krankenkassen. Hier ist grundsätzlich vor Behandlungsbeginn ein entsprechender Antrag zu stellen.

Weitere Infos und eine Liste der Therapeuten erhalten Sie über Telefon 06241 / 308 99 88 oder per mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.