"Hoffnung und Freude sind die besten Ärzte."
(Wilhelm Raabe: Der Hungerpastor)

 

Zum ersten Mal seit Bestehen plant Cicatrix e.V. ein Freizeit - Wochenende für seine Mitglieder zu veranstalten.

Sich auch mal gemeinsam außerhalb eines Fachkongresses oder eines Work – Shop zu treffen und wirklich Zeit füreinander zu haben – gemeinsam lachen, reden, essen und ein Gläschen Wein oder Bier zu trinken - dass soll bei diesem Freizeit - Wochenende umgesetzt werden.

Ein Organisationskomitee, bestehend aus zwei Cicatrix- und zwei Vorstandsmitgliedern, soll die Planung und Gestaltung erarbeiten.

Wir bitten um Mitteilung, wer diesem Organisationskomitee tatkräftige Unterstützung zusagen möchte.

Aktive und rege Gestaltungs- und Terminvorschläge erleichtern eine Planung und Organisation.

Terminlich soll das erste Freizeit – Wochenende 2018 in dem Zeitraum von Mitte April 2018 bis Anfang Juni 2018 stattfinden.

Die Mindestteilnehmerzahl sollte 15 Teilnehmer nicht unterschreiten.

Vorschläge und Meldungen sind bis zum 15.12.2017 an zu senden.

Cicatrix e.V. bedankt sich bei Petra Lubosch für die jahrelange Unterstützung und das entgegengebrachte Engagement.

Fast 12 Jahre war sie maßgeblich am Aufbau unserer Organisation beteiligt. Als Gründungsmitglied war Petra Lubosch viele Jahre als Vizepräsidentin für den Außenauftritt von CICATRIX e.V. zuständig.

Unvergessen sind die von ihr organisierten Kongresse in München, Bad Klosterlausnitz oder Berlin.

Nach dem Ausscheiden von Regina Heeß übernahm sie für 2 Jahre deren Amt als Präsidentin, bevor auch sie schwer erkrankte.

Der Entschluss, sich komplett aus dem operativen Geschäft zurück zu ziehen, ist ihr nicht leicht gefallen.

Wir sagen herzlichst Danke für ihr großartiges Engagement.

Danke

Unser Event war auch in diesem Jahr nur möglich durch den großen Einsatz der Organisatoren und die stillen Helfer im Hintergrund. Daher sagen wir herzlichst Danke an:

Frau Sabine Böhm, Dipl.-Psych., die den ersten Kontakt zur Geschäftsleitung des Passauer Wolfs herstellte.

Herrn Felix Bauer, Prokurist / Geschäftsleitung, dass wir im schönen Ambiente des Passauer Wolfs , Bad Griesbach tagen durften, für seine Grußworte und die ausführlichen Informationen sowie für seine organisatorische Unterstützung.

www.passauerwolf.de

Allen Therapeuten des Reha-Zentrum Bad Griesbach „Passauer Wolf“ für drei überaus interessante Workshops.

Den "stillen Helfern" im Hintergrund des Reha-Zentrum Bad Greisbach „Passauer Wolf“.

Die Plastische Chirurgie im Martin-Luther-Krankenhaus Berlin, seit 2016 unter Leitung von PD Dr. Ole Goertz, umfasst das gesamte Spektrum der Plastischen Chirurgie und bietet alle aktuellen Behandlungsmethoden der akuten und sekundär rekonstruktiven Verbrennungschirurgie an.

Diese beinhaltet Micro needling (Dermaroller), autologen Fetttransfer zur Narbenkontrakturauflösung und Polsterung über Hauttransplantationen, lokale Lappenplastiken und freie mikrochirurgische Lappenplastiken zur Rekonstruktion von Weichgewebsdefekten und Narben sowie Kontrakturen.

PD Dr. Ole Goertz war im Jahre 2012 Preisträger des Cicatrix-Studienpreises. Seine Forschungsarbeit, die Stoßwellenbehandlung bei Verbrennung, konnte in tierexperimentellen Untersuchungen den positiven Einfluss der Stoßwellenbehandlung auf die Heilung von Verbrennungswunden nachweisen.

E-Mail Dr. Ole Goertz:

Zur Website der Klinik: http://www.pgdiakonie.de/martin-luther-krankenhaus/kliniken-einrichtungen/klinik-fuer-plastische-rekonstruktive-und-aesthetische-chirurgie-handchirurgie/ (Link öffnet in neuem Tab)

+++ 01.04.2017 – Das Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim untersucht in einer aktuellen Studie die Rolle von Gedächtnis und Stress bei Menschen die ein traumatisches Erlebnis hatten, z.B.: Verkehrsunfall,Brandkatastrophe, Flugzeugabsturz, Waffengewalt, körperlicher Angriff, Vergewaltigung – Achtung: keine frühkindlichen Traumata - !!

Für diese Studie werden noch Probanden zum Projekt: „Lernen und Plastizität des Gehirns bei der Posttraumatischen Belastungsstörung“ Teilstudie 2, gesucht.

Nach oben