"Das ganze Leben ist ein
ewiges Wiederanfangen."
(Hugo von Hofmannsthal)

 

Es gibt Regeln, die für jeden Brandfall gelten. Wir informieren zusätzlich über richtige Verhaltensweisen z.B. bei Haus- und Wohnungsbrand, Waldbrand oder Bränden in öffentlichen Gebäuden.

Aus der Erfahrung heraus können bestimmte Punkte genannt werden. Allerdings muss unterschieden werden, ob ein Brand direkt in der Wohnung oder irgendwo im Gebäude, z.B. Hotel oder Mehrfamilienhaus ausbricht.

Auch ist man in einem modernen Hochhaus ebenso sicher aufgehoben als zu Hause. wie  in einem Mietshaus mittlerer Höhe. Im Hochhaus wird das, für Gebäude mittlerer Höhe geltende Sicherheitsniveau, aufgrund der besonderen Probleme mit dem zweiten Rettungsweg (die Leitern der Feuerwehr sind zu kurz, um Personen über die Fenster zu retten) auf andere Art und Weise hergestellt. Im Gegensatz zu einem konventionellen Wohngebäude gibt es hier weitergehende Sicherheitsvorkehrungen wie besonders gesicherte Treppenräume, Notstrom-Aggregate  für die  Sicherheitsbeleuchtung sowie - Entrauchungsanlagen und bspw. Steigleitungen für das Löschwasser der Feuerwehr.

Richtig ist immer:

  • Ruhe bewahren
  • Löschversuch nur in der ersten Phase eines Feuers. Der Löschversuch muss in den ersten Sekunden erfolgreich sein. Gleichzeitig durch eine zweite Person den Notruf absetzen lassen. Wenn allein und kein Löschmittel unmittelbar griffbereit, unbedingt zuerst den Notruf absetzen!
  • Gefahrenplatz verlassen und Feuerwehr alarmieren
  • Mitbewohner/Nachbarn alarmieren und helfen