"Erleuchtung wird nur denen zuteil,
die sich im Dunklen befinden."
(Rupert Schützbach)

 

Autobrand und Brände in öffentlichen Gebäuden - so verhalten Sie sich richtig.

Autobrand - Realität anders als im Film

Es raucht aus dem Motorraum - ein häufig gesehenes Bild am Straßenrand. Allerdings knallt es nur im Film sofort mit einer heftigen Explosion. In der Realität dauert es länger, bis die Flammen den Innenraum eines Autos erreichen. Die Explosion geht immer vom Tank aus. Je voller der Tank, desto länger dauert es bis zur Explosion. Zeit genug also, um in Ruhe mit Schaum zu löschen. Leider gehören Autofeuerlöscher nicht zur Standardausrüstung. Wenn Sie über einen verfügen, denken Sie an die Wartung, alle 2 Jahre mindestens. Nur so können Sie sicher sein, dass der Feuerlöscher im Ernstfall auch funktioniert.

  • Halten Sie beim Löschen Abstand.
  • Helfen Sie dann Insassen beim Ausstieg.
  • Bringen Sie den benutzten Löscher umgehend zur Füllung und Wartung, auch wenn er nicht ganz leer sein sollte.

Brand in Kaufhaus, Theater und anderen öffentlichen Gebäuden

Als im September 2001 die Türme des World Trade Centers brannten, zeigte sich, dass Disziplin und Training bei der Evakuierung Hunderte von Menschen das Leben rettete. Nur vereinzelt brach Panik aus, die Welt sah nicht nur die Bilder der Katastrophe, sondern später auch beeindruckende Videos von Menschen, die ruhig, aber zügig die vielen Stockwerke nach unten gingen.

  • Bleiben Sie ruhig und besonnen. 
  • Schließen Sie die Türen hinter sich, aber nicht abschließen.
  • Begeben sie sich bei Alarm unverzüglich über die ausgeschilderten Fluchtwege ins Freie. 
  • Nehmen Sie nur Ihr Handy mit, wenn griffbereit. Nichts sonst ist es wert, Zeit zu verlieren.
  • Halten Sie sich am Treppengeländer fest und halten sie Hilfsbedürftige fest im Arm. Andere könnten rücksichtslos sein in ihrer Angst oder Panik.
  • Öffnen Sie Türen nur dann, wenn die Oberfläche kalt ist, vorsichtig und nur einen Spalt. Wenn es dahinter stark verraucht ist, sofort wieder schließen.
  • Bleiben Sie im Raum, wenn der Flur verraucht ist. Machen Sie am Fenster mit allen Mitteln auf sich aufmerksam. Dichten Sie Türen nach Möglichkeit ab. Ziehen sie sich alle Kleidung oder Stoffe über, die Sie finden können.

 

 

 

Spenden für einen guten Zweck

Nach oben