direkt zum Inhalt Navigation



Intensivstation im Brandverletztenzentrum

Die Intensivstation in einem Brandverletztenzentrum mit all den speziellen Fachausdrücken der Anästhesisten und Chirurgen, Geräten, Techniken und Vorschriften wird von Angehörigen und Patienten zunächst als bedrohlich empfunden. Information kann helfen, Ängste zu mildern.

Wir wollen an dieser Stelle nach und nach spezielle Fachausdrücke, Situationen, Behandlungen und Therapien vorstellen, die im Zusammenhang mit der Versorgung von Brandverletzten häufig verwendet werden.

Nach einem Verbrennungstrauma entstehen viele Fragen wie 

Es gibt vielfältige Informationen zu allen Fragen gibt im Internet. Wir möchten aber darauf hinweisen, daß viele der Beiträge doch sehr "medizinisch" formuliert sind und die angefügten Fotos nicht jeder verkraftet.

Dieses gilt auch für folgenden Link, der auf den Seiten des Arbeitskreises Notfallmedizin und Rettungswesen an der LMU München zu finden ist. Versorgung des Verbrennungspatienten in einem Zentrum für Brandverletzte

w Mehr zum Thema "Intensivstation"

Künstliches Koma

Das sogenannte künstliche Koma ist eine Therapie zum Schutz des Patienten vor Schmerz und Stress.

w Ketamin... w Patientenbesuch...

Durchgangssyndrom

Nahezu alle schweren körperlichen Erkrankungen und Schädigungen können, indem sie direkt am Zentralnervensystem ablaufen oder seine Funktion indirekt beeinflussen, zu so genannten organischen Psychosyndromen führen.


OK

Diese Website verwendet Cookies, weitere Informationen dazu in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Einzelheiten zum Betreiber der Website finden Sie im Impressum.

Seitenanfang