direkt zum Inhalt Navigation



Nachrichten 2005

Nachrichten rund um Cicatrix aus dem Jahr 2005.

Sat1 "Planetopia - Das Wissensmagazin" dreht mit CICATRIX-Mitgliedern in Berlin

+++ In der Sendung geht es um das Thema "Hautersatz - Neue Wege in der Medizin". Aktueller Anlass ist die strittig diskutierte Möglichkeit der kompletten Gesichts-Transplantation, an der in den USA geforscht und gearbeitet wird. Im Mittelpunkt des Beitrages stehen Informationen über die bereits erprobten Methoden sowie neue Entwicklungen, wie zum Beispiel die in Australien entwickelte Sprühhaut "ReCell". +++

Gedreht wurde bei den Fachbeiratsmitgliedern Dr. Johannes Bruck im Martin-Luther Krankenhaus und Dr. Bernd Hartmann im BVZ am Unfallkrankenhaus Berlin, bei Vizepräsidentin Petra Lubosch zu Hause und im Deutschen Institut für Gewebe- und Zellzüchtung. Der Beitrag wird entweder am 24. Oktober oder am 7. November um 22.15 Uhr gesendet. Sobald der exakte Termin feststeht, wird er auf der CICATRIX Startseite und unter www.sat1.de/lifestyle... bekannt gegeben. +++


Romandebüt von Johannes Groschupf

+++ Für sein Feature "Der Absturz" wurde er 1999 mit dem Robert-Geisendörfer-Preis ausgezeichnet. Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 2005 erschien nun sein erster Roman. In "Zu weit draußen" beschreibt der Journalist und Autor die Geschichte eines Mannes, der nach einem Flugzeugabsturz mit großflächigen Verbrennungen überlebt und nur schwer in das scheinbar "normale" Leben zurückkehrt. Sensibel, einfühlsam und ohne jeden Pathos beschreibt Groschupf in seinem Erstlingswerk auch einen Teil seines eigenen Schicksals. Mitte Oktober ist Johannes Groschupf, aktives Mitglied bei CICATRIX, zu Gast bei Johannes B. Kerner. Der genaue Sendetermin wird rechtzeitig bekannt gegeben. +++


Trauer um den 1. Vorsitzenden von Phoenix Süddeutschland

+++ Wir sind tief betroffen von dem plötzlichen und unerwarteten Tod von Walter Bernhard. Selber durch einen tragischen Unfall Ende 1997 schwer brandverletzt, hat er sein zweites Leben zu einem großen Teil seinen Schicksalsgenossen gewidmet. 1999 gründete er Phoenix Süddeutschland, einen Selbsthilfeverein in Baden-Württemberg. In vorbildlicher Weise hat er anderen Betroffenen Mut gemacht, Tränen getrocknet und fachliches Wissen weitergegeben. Ob Mitglied oder nicht, jung oder alt - wer bei Walter Bernhard Hilfe suchte, fand stets einen kompetenten Gesprächspartner und ein offenes Herz. Darüber hinaus war er immer wieder bei öffentlichen Veranstaltungen präsent, um über Brandverletzungen aufzuklären und Vorurteile abzubauen.

Walter Bernhard hinterlässt eine Lücke, die nicht zu füllen ist. Wir fühlen mit seiner Frau und der Familie und wünschen ihnen Kraft, den schweren Schicksalsschlag zu bewältigen. +++


Verabschiedung und Sommerfest

+++ Bei herrlichem Sommerwetter würdigte und verabschiedete Regina Heeß am 9. Juli in Worms im Beisein von Patienten und vielen Mitgliedern von CICATRIX den Offenbacher Doktoranden Kenan Suna. Fast anderthalb Jahre untersuchte er nach strengen wissenschaftlichen Richtlinien die von der Präsidentin von CICATRIX entwickelte UVM-Behandlung. Der erste Teil der Studie endete im Juni mit hervorragenden Ergebnissen.

Im Anschluss nutzten die fast 50 Anwesenden die Gelegenheit, einander in lockerer und entspannter Atmosphäre näher kennen zu lernen. Für ein vielseitiges italienisches Buffett sorgte unser Gönner Antonio Votta, den musikalischen Rahmen gestalteten Webmaster Jürgen Friedrich auf der Gitarre sowie unsere Mitglieder Miriam Bezold und Stefanie Bösen mit Gesang. +++


Antonio Votta und sein Team überreichen Regina Heeß eine Startspende,
Antonio Votta und sein Team überreichen Regina Heeß eine Startspende,

Ein Maestro kocht für Brandverletzte

+++ Antonio Votta, Küchenchef im Ristorante "Dolce Vita" in Worms, der CICATRIX im Dezember letzten Jahres bereits einer großzügigen Startspende unterstützt hat, kocht auch in diesem Jahr wieder für Brandverletzte. Am 8., 9. und 10. Juli spendet der engagierte Gastronom von jedem Essen, das er an den 3 Tagen verkauft, 2 Euro an unseren Verein. Der Vorstand und alle Mitglieder sagen herzlichen Dank +++


Dreharbeiten für RTL-Magazin "Notruf"

+++ "Notruf" gehört zu den Magazinen mit den höchsten Einschaltquoten. Zur Zeit dreht die Produktionsgesellschaft Endemol Deutschland für die beliebte Sendung mit Hans Meiser einen Beitrag über Helmut Meyer. Im Oktober 2003 zündeten Unbekannte seinen Pferdestall an, nur ein Tier überlebte die Brandstiftung. An den Original-Schauplätzen wird das dramatische Ereignis nachgestellt und über Folgen der schweren Verbrennungen berichtet. Bis heute trägt der Schatzmeister von CICATRIX Kompressionskleidung und wird intensiv physiotherapeutisch behandelt. Der Sendetermin wird noch bekannt gegeben. +++


Interschutz 2005 in Hannover

+++ Aufklärung und Information zu Prävention, Erste Hilfe und vor allem - was tun nach dem Unfall - sind ein wichtiges Anliegen, für das sich CICATRIX engagiert. Unter der Überschrift "Richtig verhalten" wird aber nicht nur informiert, sondern auch kritisch hinterfragt. Petra Lubosch besuchte am Kongresstag "Gebäude- und häusliche Sicherheit" die größte Fachmesse für Sicherheitstechnik in Hannover, die zeitgleich mit der "Interpolice" und dem 10. Deutschen Präventionstag stattfindet. Neben der Teilnahme an interessanten Vorträgen knüpfte die Vizepräsidentin auch Kontakte zur Industrie und anderen Verbänden. www.interschutz.de +++


Unterstützung für Studie über psychologische Folgen nach Brandverletzungen

+++ Gemeinsam mit ihrer Kollegin Constanze Brenner hat unser Fachbeiratsmitglied Dipl.-Psych. Hanna Wallis von der BG Unfallklinik Ludwigshafen einen Fragebogen erarbeitet. Abgefragt wird das persönliche Verhältnis des Betroffenen zu Körper und Narben. Ziel der Studie ist es, die Nachsorge von Brandverletzten aus medizinischer wie psychosozialer Sicht zu verbessern. Der Fragebogen ist so konzipiert, dass er in wenigen Minuten direkt am PC ausgefüllt und anonym versandt werden kann. Interessierte Betroffene können den Fragebogen bei uns per mail anfordern. +++


Brandnarben als Kunstwerk

+++ Ein Besuch der kanadischen Seite CICATRIX.net führte zum Kontakt mit der Inhaberin Ella. Die junge Frau erlitt als Kind schwere Brandverletzungen und arbeitet heute als Fotomodell. Beispiele ihrer Arbeit - aufregend erotische und interessante Fotos - und ihre persönliche Geschichte lohnen einen Besuch. Ella wünscht CICATRIX viel Erfolg und freut sich über die gegenseitige Verlinkung der Web-Seiten. www.cicatrix.net (leider nicht mehr existent / von Ella betrieben) +++


COSMETICA 2005: René Koch und Petra Lubosch mit Max
COSMETICA 2005: René Koch und Petra Lubosch mit Max

Cosmetica

+++ Das ZDF Team Brandenburg begleitet René Koch und Petra Lubosch am Sonntag, 24.04.2005 auf die Kosmetikfachmesse nach Leipzig. Unser Fachbeiratsmitglied demonstriert an Petra Lubosch am Meeting-Point den wirksamen Einsatz von Camouflage, um Narben und andere Hautanomalien zu überdecken. Beim anschließenden Pressegespräch und Rundgang berichten beide von CICATRIX. Begleitet werden sie dabei von Max, den ein Mitglied aus stabilem Holz in stattlicher Größe gebaut hat. +++


CICATRIX im SWR 4-Radioladen

+++ Pünktlich zur Freischaltung der Website stellt Redakteur Sebastian Barth am Montag, 18.04.2005 im SWR 4-Radioladen die Ziele von CICATRIX vor. Dr. Ingo Jester, Regina Heeß sowie die Mutter der kleinen Lisa berichten in dem 4-minütigen Beitrag jeweils aus ihrer Sicht mit eindringlichen Worten von den Problemen, die brandverletzte Menschen in Deutschland haben. +++


Gratulationen für die Homepage

+++ Am 16. April wird die Homepage von CICATRIX freigeschaltet, Interessierte und Mitglieder werden darüber informiert. Begeistert kommentieren alle neben den sachlichen und informativen Inhalten vor allem die professionelle und konsequente Umsetzung. Das Bemühen, die Seiten barrierefreie zu gestalten, wurde besonders hervorgehoben. Webmaster Jürgen Friedrich spendete nicht nur einen Großteil der Rechnung, sondern viel Energie, Zeit und guten Rat. +++


Das Logo erhält einen Namen

+++ Auf der Hauptversammlung werden das Logo und der einheitliche grafische Auftritt vorgestellt. CICATRIX kommt aus dem Lateinischen und heißt "Narbe". Die Farben des X sind die Feuerfarben, das Pflaster symbolisiert die medizinische Thematik. Aber wie soll die CICATRIX-Figur, das Pflastermännchen, heißen? Der Name Max wird vorgeschlagen und alle sind begeistert. Groß die Freude auch bei der Inhaberin von MB DesignZauber über den Erfolg ihres Grafikdesigns, das sie CICATRIX ehrenamtlich erstellt hat. +++


Mitgliederversammlung in Worms

+++ Am 16. April 2005 findet im Ristorante Dolce Vita die erste Mitgliederversammlung von CICATRIX statt. Regina Heeß und Petra Lubosch erläutern die bisherigen Aktivitäten. Auf der Tagesordnung steht auch eine Satzungsänderung und die Erweiterung des amtierenden Vorstandes auf sieben Personen. Bettina Fischer gibt ihr Amt als Schatzmeisterin aus Zeitgründen an Helmut Meyer ab und arbeitet künftig als Sekretärin im Vorstand mit. Weitere neue Mitglieder im Vorstand sind Prof. Dr. Henrik Menke als Vizepräsident, Dr. Ingo Jester als stv. Schatzmeister und Dr. med. Hans Ziegenthaler als stv. Sekretär +++


Regionaltreffen in Berlin

+++ Am 3. April 2005 findet das erste Regionaltreffen in Berlin statt. Regina Heeß und Petra Lubosch begrüßen im Hotel Palace am Zoo zahlreiche Mitglieder und Gäste. Unter ihnen Ilse Koch von Phoenix Deutschland, René Koch und der bekannte plastische Chirurg und Verbrennungsmediziner Dr. Dr. Johannes Bruck, der sich spontan entschließt, im Fachbeirat mitzuarbeiten. Festgehalten wird das Treffen von einem Film-Team des ZDF, der den Beitrag in "Hallo Deutschland" sendet +++


von links nach rechts: Helmuth Meyer, Regina Heeß, René Koch, Simona Wolf, Petra Moos, Petra Lubosch
von links nach rechts: Helmuth Meyer, Regina Heeß, René Koch, Simona Wolf, Petra Moos, Petra Lubosch

René Koch lädt ein

+++ Regina Heeß und 2 Mitarbeiterinnen sowie Helmut Meyer sind am ersten Samstag im April 2005 zu Gast beim Arbeitskreis Camouflage. René Koch, weltbekannter Visagist und Kosmetologe, erklärt an vielerlei Beispielen den Einsatz und die richtige Technik. Anschließend dürfen Simona Wolf und Petra Moos selber an den Vorstandsmitgliedern von CICATRIX und anderen Hilfesuchenden "zur Tat" schreiten. Regina Heeß beschließt spontan, in ihrer Parfümerie in Lampertheim künftig "Tage der offenen Camouflage" im Namen und als Mitglied des Arbeitskreises anzubieten +++

Foto: von links nach rechts: Helmuth Meyer, Regina Heeß, René Koch, Simona Wolf, Petra Moos, Petra Lubosch


1. Forum "Schwerbrandverletzungen" am Bergmannstrost in Halle

+++ Nach zahlreichen Veranstaltungsreihen zum Thema "Versorgung von schweren Brandverletzungen" führt das Brandverletztenzentrum am Bergmannstrost Halle zum ersten Mal das Forum "Schwerbrandverletzungen" durch. Am 11. März 2005 treffen sich Mitarbeiter der Klinik, Vertreter der Krankenkassen und Berufsgenossenschaften, angesehene Mediziner, Ersthelfer und Pflegeschüler aus ganz Deutschland im überfüllten Hörsaal, um gemeinsam optimierte Ansätze, Konzepte und Strategien der Pflege bzw. Versorgung von Brandverletzungen vom Unfallereignis bis zur Rehabilitation zu betrachten und zu diskutieren. Unter ihnen auch Vizepräsidentin Petra Lubosch +++

Die Ergebnisse des Forums als PDF-Datei im Netz: www.bergmannstrost.de/DownLoads...


Runde Sache

+++ CICATRIX ist auf über 50 Mitglieder angewachsen. Durch die beigetretenen Vereine werden nun rund 300 Mitglieder präsentiert. Der amtierende Vorstand diskutiert im März 2005 eine Satzungsänderung und lädt zur ersten Mitgliederversammlung am 16. April 2005 nach Worms ein +++


CICATRIX macht mit

+++ Am 28. Februar findet bundesweit ein Informations- und Aktionstag von Schmerzpatienten und Schmerztherapeuten statt, um gegen den EBM 2000 plus gemeinsam zu kämpfen. Dieser einheitliche Bewertungsmaßstab sollte bereits vor 5 Jahren in Kraft treten und drohte ab 1.4.2005 nun endgültig Wirklichkeit zu werden. Das hätte das bundesweite Aus für die Schmerztherapie bedeutet. Dr. Knud Gastmeier, langjährig tätig als Schmerztherapeut und Fachbeirat bei CICATRIX, lädt auch in Potsdam zu einer gemeinsamen Konferenz im Beisein von weiteren Ärzten, Krankenkassenvertretern und Patienten ein. Petra Lubosch wird zusammen mit einer Vertreterin der Rheumaliga zur Patientenvertreterin gewählt. Auch Fachbeirätin Aenne Lamprecht unterstützt in ihrer Praxis die Unterschriftsaktion. Die bundesweite Aktion zeigt Erfolg +++

 


OK

Diese Website verwendet Cookies, weitere Informationen dazu in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Einzelheiten zum Betreiber der Website finden Sie im Impressum.

Seitenanfang