direkt zum Inhalt Navigation



Nachrichten 2009

Nachrichten rund um Cicatrix aus dem Jahr 2009.

Manuela Stickler mit CICATRIX-Stand beim Notarztkongress

+++ 04.12.2009 - Vorbeugung, Menschenrettung und Versorgung mit dem Schwerpunkt "Feuer und Flamme" waren ein Mittelpunkt des Notarztkongress 2009 im Design Center in Linz/ Oberösterreich.

Besser als Versorgung nach Unfällen aber ist die Vorbeugung. Hier stellte die AUVA, die Trägerin der größten Unfallversorgung Österreichs ihre profunde Erfahrung aus der Versorgung von Unfällen und Arbeitsunfällen in den Bereichen der vier Säulen Prävention, Heilbehandlung, Rehabilitation und Versicherung für alle zur Verfügung. Wenige wissen, dass die "Erste Hilfetätigkeit" durch die AUVA versichert wird und damit einem Arbeitsunfall mit all seinen Vorteilen der Behandlung, Versorgung und Berentung der Unfallopfer gleichgestellt wird. Von der Prävention durch Bewusstmachung im Rahmen von Nachtsehtests, Gurtenschlitten und Überschlagphantom bis zur Ersten Hilfe und erweiterten ersten Hilfe durch Notärzte reichte der Bogen. Löschübungen, Bergeübungen und anderes rundeten das Angebot ab.

Am Rande dieser großen Leistungsschau demonstrierten Institute ihre Forschungstätigkeit und Fortbildung im Rahmen der Minimed Akademie stand auf dem Programm. Reanimationskurse für Laien wurden ebenso geboten, wie Vorträge über aktuelle Themen der Ersten Hilfe. Rettungsorganisationen wie ORK,ASB, Johanniter und Malteser gewähren Einblick in ihre Arbeit im Rahmen einer großen Leistungsschau, Brandverhütung, Feuerwehren und Bundesheer, ÖAMTC und AUVA demonstrieren ihre Wege der Hilfeleistung und auch ein Informationsstand über CICATRIX e.V. stand am Programm. Bei den Besuchern der Ausstellung bestand großes Interesse an der Tätigkeit unserer Organisation für Menschen mit Verbrennungen und Narben. Unsere regionale Ansprechpartnerin Manuela Stickler wurde von einem Medizin-Journalisten des ORF (Österreichischer Rundfunk) Herrn Stecher zum Thema: "Organisation CICATRIX e.V. und ein Leben mit Narben" interviewt. +++


Eva Aumann während ihres Vortrages
Eva Aumann während ihres Vortrages

Eva Aumann bei Kommandantenbesprechung

+++ 02.11.2009 - Rund 40 Teilnehmer, darunter auch Polizisten, Rettungsdienstler und Mitglieder vom THW, begrüßte Herr Hagenbach vom Feuerwehrverband Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Markgräflerland bei der Kommandanten-Dienstbesprechnung in Heitersheim. Eingeladen war auch unsere Schatzmeisterin Eva Aumann, die einen Vortrag über die Arbeit unserer Organisation hielt. Ihre Ausführungen wurden mit großem Interesse verfolgt. Eine weitere Zusammenarbeit wurde besprochen, unser Angebot, weitere Vorträge bei anderen Veranstaltungen zu halten, gerne angenommen. +++


Unterstützung für CICATRIX

+++ 14.10.2009 - Markus Halfpap von der Firma Dermamedix ist seit langem Fördermitglied unserer Organisation. Seine Vertriebsfirma hat nun auch die Silikonprodukte der Firma Biodermis ins Verkaufsprogramm aufgenommen. Das Unternehmen unterstützt seit langem Interplast. Die Geschäftsführung hat sich nun entschlossen, auch unsere Organisation zu sponsern. Alle Silikonprodukte können online bestellt werden. Pro online verkauftem Artikel spendet Herr Halfpap 50 Cent für unsere Vereinsarbeit. Wir sagen herzlichen Dank!

Nähere Informationen unter Narbenmanagement +++


Regina Heeß beim Studientag in der BGU Ludwigshafen

+++ 24.09.2009 - Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr hatte die BG-Unfallklinik Ludwigshafen Regina Heeß als Referentin zum Studientag Verbrennungen eingeladen. Seit ihrer eigenen Erstversorgung in Oggersheim sind neuneinhalb Jahre vergangen. Unsere Präsidentin erzählte von dem unsäglichen Leid der ersten Jahre, den vielen Therapien und ihren Korrektur-Operationen. Um ihren Schicksalsgenossen auf ihrem schweren Weg helfen zu können, gründete sie im November 2004 mit Petra Lubosch CICATRIX e.V. Ihre Ausführungen wurden mit großem Interesse verfolgt und ihre Offenheit durch viel Beifall belohnt. +++


Regina Heeß und Alex Steurer in Erfurt
Regina Heeß und Alex Steurer in Erfurt

Berufshelfer-Tagung in Erfurt

+++ 08.09.2009 - In diesem Jahr fand die Berufshelfer-Tagung der Deutschen Unfallversicherung, Landesverband Mitte, in Erfurt statt. Unsere Präsidentin Regina Heeß war als Referentin eingeladen. In ihrem Vortrag erklärte sie die Komplexität von thermischen Verletzungen und stellte die Unterdruck-Vakuum-Massage sowie die Vereinsarbeit unserer Organisation vor. Begleitet wurde sie von Alexander Steurer, der mit einer Fotodokumentation die erfreulichen Ergebnisse seiner eigenen Narbenheilung durch die UVM-Therapie vorstellte. Das Feedback der knapp 100 Teilnehmer war sehr positiv. +++


Regina Heeß erneut als Expertin in Ludwigshafen

+++ 30.07.2009 - Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr wurde unsere Präsidentin zu dem Gruppenbehandlungsprogramm, das als psychologische Studie in Ludwigshafen und Berlin durchgeführt wird, als Expertin eingeladen. Die Leitung übernahmen wieder die beiden Psychologinnen Dr. Annette Stolle und Sabine Ripper. +++


das Poster, mit dem für die Aktion geworben wurde
das Poster, mit dem für die Aktion geworben wurde

CICATRIX sagt DANKE nach München

+++ 10.08.2009 - "Ja, ich will" lautete das Motto der Spendenaktion im SchönWerk Institut Barbara Knoll in Taufkirchen bei München im Frühjahr 2009 beim Kauf eines Gutscheins für eine Permanent-Make-Up Behandlung. Bei verschiedenen Veranstaltungen machte das Institut unter anderem auch auf die Unterstützung für unsere Organisation aufmerksam. Unsere Landesansprechpartnerin für Bayern, Andrea Bronold, war stets anwesend und konnte bei netten Gesprächen mit Kundinnen und Kunden über unsere Vereinsarbeit berichten und viele Fragen zum Thema Brandverletzungen beantworten. 10 Prozent des Umsatzes spendet das SchönWerk Institut für unsere Arbeit. Herzlichen Dank an Barbara Knoll für die tolle Unterstützung! +++


Psychotherapeutenjournal veröffentlicht Dissertation

+++ 24.06.2009 - Im Psychotherapeutenjournal, Ausgabe 2/2009 ist ein Artikel über das Gruppenbehandlungsprogramm basierend auf der Dissertation unserer Fachbeirätin Dr. Hanna Wallis-Simon erschienen. Das Journal, das vier Mal im Jahr erscheint, erhalten alle Psychotherapeuten in Deutschland automatisch über ihre Kammerzugehörigkeit, so das alle Therapeuten über die spezielle Thematik bei Brandverletzungen informiert sind. Karin Welsch von der Landeskammer und wissenschaftliche Referentin der Redaktion war so freundlich, uns den Artikel als PDF-Datei (ca. 0,9 mb) zur Verfügung zu stellen. Wir bedanken uns sehr herzlich dafür. +++

Hier können Sie den Beitrag herunterladen (ca. 923 kb):


2. Jahrestreffen der DAVP 2009 in der BGU Ludwigshafen

+++ 20.06.2009 - Die Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft Verbrennungsbehandlung Pflege, kurz DAVP, wurde 2007 von den Stationsleitern der Intensivstationen für Schwerbrandverletzte der BG-Unfallklinik Hamburg und Ludwigshafen, Herr Martin Auweiler und Herr Martin Stauder, gegründet. Ziel der DAVP ist es, eine Plattform zu bieten, auf der sich Pflegende der Verbrennungszentren und Interessierte aus anderen Fachgebieten austauschen können. Das zweite Jahrestreffen findet am 23. Oktober 2009 in der BG-Unfallklinik Ludwigshafen statt. Mehr unter www.davp-info.de +++


Teilnahme am 3. Offenbacher Verbrennungssymposium

+++ 15.05.2009 - Bereits zum dritten Mal fand im Achat Hotel das Offenbacher Verbrennungssymposium statt. Ein Schwerpunkt der Tagung war die Behandlung des brandverletzten Gesichtes. Von großem Interesse für die CICATRIX-Vertreter waren hier die Vorträge über Kontrakturlösung durch mikrochirurgische Lappenplastiken im Halsbereich (BVZ München-Bogenhausen) sowie die Ausführungen von Gertrud Krenzer-Scheidemantel über die Kompressionstherapie von Hals und Gesicht. Thema der Round-Table-Diskussion war die Bewertung der MdE nach Verbrennungsverletzungen, bei der Präsidentin Regina Heeß und Vereinsanwalt Fritz Schneider die Probleme aus Sicht der Betroffenen einfließen lassen konnten. +++


Quelle Messe Bremen
Quelle Messe Bremen

Petra Lubosch als Referentin beim Deutschen Wundkongress in Bremen

Deutscher Wundkongress
Deutscher Wundkongress

+++ 07.05.2009 - Am 6. und 7. Mai fanden in diesem Jahr im Messe- und Kongreßzentrum der Deutsche Wundkongress und der Bremer Pflegekongress statt. Für den Bereich Wundmanagement hielt unsere Vizepräsidentin einen einstündigen Vortrag zum Thema "Brandverletzt - Leben mit Narben auf Haut und Seele. Aspekte aus Sicht einer Betroffenen" vor rund 100 Interessierten aus den Bereichen Medizin und Pflege. Petra Lubosch dokumentierte ihre Ausführungen zu Wundheilungsstörungen und den daraus resultierenden Narbenarten mit Fotos und Beispielen ihres eigenen Heilungsverlaufs. +++


Regina Heeß beim Landesverbands-Forum

+++ 05.05.2009 - Durch die Initiative unseres Mitgliedes Alex Steurer und Empfehlung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung sind nun auch in der Moritz-Klinik Bad Klosterlausnitz UVM-Behandlungen möglich. Der stv. Geschäftsführer Kurt Görg lud Regina Heeß und Dr. Nils-Kristian Dohse zum Landesverbands-Forum nach Herxheim ein, um über die neue Behandlungstechnik bei Schwerbrandverletzten informieren. Dort tagten rund 40 Geschäftsführer von Bezirksverwaltungen der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen, deren Hauptaufgabe die Steuerung der Rehabilitation Arbeitsunfallverletzter ist. Während Dr. Dohse über den Stand der Studien im BVZ Offenbach informierte, berichtete unsere Präsidentin über den Werdegang der UVM und die Bedeutung für die Betroffenen.+++


Vortrag beim RC Worms-Nibelungen und Spende

+++ 28.04.2009 - Gerne folgte Regina Heeß der Einladung des amtierenden Präsidentin Klaus Reitz in das Parkhotel Prinz-Carl. Hier treffen sich die Freunde und Freundinnen des Rotarier-Clubs Worms-Nibelungen, um ihre humanitären Projekte zu besprechen. Und hier finden auch regelmäßig interessante Vortrags-Abende statt. Unsere 1. Vorsitzende wählte das Thema "Brandverletzt - und dann?". Sie ging auf die präventiven Schwerpunkte ebenso ein wie auf korrekte Erste-Hilfe-Maßnahmen und die Bedeutung für die Betroffenen. Groß war die Freude, als Klaus Reitz ihr im Anschluss an die Diskussion mitteilte, dass der RC die Arbeit von CICATRIX mit einer Spende von 500 Euro unterstützen wird. Wir sagen herzlichen Dank dafür! +++ Rotarierclub Worms-Nibelungen


Regina Heeß als Referentin beim Studientag in der BGU Ludwigshafen

+++ 23.04.2009 - Auch in 2009 wurde unsere Präsidentin wieder gebeten, beim Studientag als Dozentin zu referieren. Sie wählte als Thema "Der lange Weg nach dem Feuer" und erklärte neben der Bedeutung des Multifunktions-Organs Haut auch den Umgang der Betroffenen mit ihren ausgedehnten Narbenfeldern. Die Veranstaltung war ausnehmend gut besucht, im Hörsaal gab es kaum noch einen freien Platz. Für Fragen der Krankenpflegeschüler standen Regina Heeß und Eva Aumann, die sie begleitete, gerne zur Verfügung.+++


Tom Javid kurz nach der Geburt
Tom Javid kurz nach der Geburt
Muntere 2 Monate alt
Muntere 2 Monate alt

Herzlich willkommen auf unserer Erde

+++ 04.04.2009 - Wir freuen uns sehr, unser erstes CICATRIX-Baby vorstellen zu dürfen. Geboren wurde der neue Erdenbürger am 9. Januar 2009 mit einem stolzen Gewicht von 4.050 Gramm und einem Gardemaß von 54 cm Länge. Sowohl seine Mama als auch sein Papa sind schwerbrandverletzt und haben sich bei uns kennen gelernt. Wir gratulieren der jungen Familie sehr herzlich und freuen uns mit ihnen über den Familienzuwachs. +++


Regina Heeß als Expertin in der BGU Ludwigshafen

+++ 01.04.2009 - Auch in 2009 wurde unsere Präsidentin zu dem Gruppenbehandlungsprogramm, das als psychologische Studie in Ludwigshafen und Berlin durchgeführt wird, als Expertin eingeladen. Die Leitung übernahmen die beiden Psychologinnen Dr. Annette Stolle und Sabine Ripper. Die 4 Teilnehmer hatten vielfache Fragen zu den Themen Narbenentwicklung, Therapien und Cremes. Das Programm beinhaltet pro Gruppe 10 Termine. Da die Plätze aufgrund der großen Nachfrage sehr schnell ausgebucht sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Anmeldung. Alle Daten im aktuellen Flyer. +++

Hier finden Sie den offiziellen Flyer der BGU mit allen Kontaktdaten im PDF-Format (ca. 111 kb):


Vortrag beim Rotary Club Bensheim Südliche Bergstraße

+++ 30.03.2009 - Über schwere Brandverletzungen und ihre Folgen referierte unsere Präsidentin Regina Heeß beim gut besuchten Treffen des Rotary Club Bensheim Südliche Bergstraße im Hotel Felix in Bensheim. Bereits im vergangenen Jahr nahm der Club Kontakt mit unserer Organisation auf und signalisierte Interesse an unserem Thema. Gerne folgte Regina Heeß der Einladung. Im Anschluss an den Vortrag beantwortete sie gerne die vielfältigen Fragen. +++


Artikel über Verbrennungen in "hautnah"

+++ 25.03.2009 - Dorothee Schulte und Laura Höflinger studieren seit 2007 Wissenschaftsjournalismus an der Hochschule Darmstadt. Für ihre Semesterarbeit zum Thema "Haut" beschäftigten sich beide mit Verbrennungen, den medizinischen Folgen und Möglichkeiten der Therapie, aber auch mit dem "Leben danach" für die Betroffenen. Für ihre Recherche besuchten sie unter anderem die Unfallklinik Ludwigsklinik und sprachen mit Martin Stauder, Pflegedienstleiter der V1, über seine Arbeit. Als Betroffene interviewten sie Regina Heeß. Erschienen ist ihre Reportage 2009 im Magazin "hautnah", einem Projekt der 3. und 5. Semester an der Hochschule Darmstadt.

Dorothee Schulte hat vor ihrem Studium 20 Jahre als Krankenschwester, davon 17 auf einer Intensivstation gearbeitet. Sie möchte den Journalismus mit den Erfahrungen, die sie in dieser Zeit gesammelt hat, verbinden und medizinische Beiträge schreiben. Laura Höflinger schrieb nach dem Abitur für die Mainzer Allgemeine Zeitung und arbeitete für das ZDF sowie eine Medienagentur im Raum Mainz. Heute arbeitet sie in der Unternehmenskommunikation. +++

Hier finden Sie den kompletten Artikel im PDF-Format (ca. 236 kb):


CICATRIX-Mitglieder im TV

+++ 02.03.2009 - Am Dienstag, 10. März 2009, gibt es gleich zwei interessante Sendungen. Um 12.15 Uhr strahlt das HR-Fernsehen als Wiederholung den 30minütigen Dokumentarfilm "Das andere Gesicht" mit unserer Präsidentin Regina Heeß aus. Abends um 20.15 Uhr ist dann im ZDF "Die Machtergreifung - Das Komplott" zu sehen. Als Zeitzeuge wurde der kürzlich verstorbene Bernhard Lubosch, Vater unserer Vizepräsidentin Petra Lubosch, ausführlich interviewt. +++


Wir trauern um Bernhard Lubosch

v.l.n.r. Jonathan Lubosch Haenisch, Jason Lubosch Haenisch, Petra Lubosch, Bernhard Lubosch
v.l.n.r. Jonathan Lubosch Haenisch, Jason Lubosch Haenisch, Petra Lubosch, Bernhard Lubosch

+++ 11.02.2009 - Nach kurzer, schwerer Erkrankung verstarb heute im Alter von 95 Jahren unser Gründungsmitglied Bernhard Lubosch. Trotz seines hohen Alters war er stets interessiert an der Arbeit unserer Organisation und verfolgte aufmerksam den Werdegang. Seine tiefe Verbundenheit bringt er auch nach seinem Tod zum Ausdruck. Tochter Petra Lubosch bat in der Traueranzeige an Stelle von Blumen und Kränzen um Spenden für CICATRIX. Wir trauern mit Petra Lubosch und ihren Söhnen Jonathan und Jason sowie der Familie um den schweren Verlust. +++


Einladung zu Film-Gala in Berlin

v.l.n.r. Recep Arziman, Eva Aumann, Andreas Krüger
v.l.n.r. Recep Arziman, Eva Aumann, Andreas Krüger
Gruppenbild
Gruppenbild

+++ 11.02.2009 - Große Freude bei Eva Aumann und Recep Arziman, als sie eine Einladung zur Film-Gala in Berlin von Troja Film Produktion für die VIP-Lounge erhielten. Gezeigt wurde Recep Ivedi 2 im Karli Kino Center Neukölln. Neben vielen anderen Gästen waren auch der Hauptdarsteller, der Regisseur sowie die Produzenten anwesend. Troja Film unterstützt die Arbeit unserer Organisation in großartiger Weise. Da Petra Lubosch verhindert war, sprang Andreas Krüger kurzfristig als Begleitung ein. Das Interesse an unserer Arbeit war groß, vor allem Buse, über die Troja Film mehrfach und ausführlich berichtet hatte, stand bei den Gesprächen im Vordergrund. +++


v.l.n.r. Recep Arziman, Eva Aumann, Sami Tombul
v.l.n.r. Recep Arziman, Eva Aumann, Sami Tombul

Überreichung der Urkunde

+++ 04.02.2009 - 1.500 Euro spendete Sami Tombul von der ST-Agency im vergangenen November anlässlich des 10. Benefiz-Fußball-Hallenturniers in Esslingen an unsere Gemeinschaft für Menschen mit Verbrennungen und Narben. Das Geld wird zweckgebunden für die kleine Buse Kamali verwendet. Als kleinen Dank überreichten Eva Aumann und Recep Arziman nun eine Urkunde an den Organisator. +++


Wundmanagement, Ausgabe 1/2009
Wundmanagement, Ausgabe 1/2009

Fachzeitschrift bringt Special über Verbrennungsverletzungen

+++ 31.01.2009 - Der mhp-Verlag Wiesbaden hat in seiner Ausgabe 1/2009 das Thema Brandverletzungen aufgegriffen. Fünf Einzelartikel, geschrieben von Dr. Bernd Hartmann und Dr. Christian Ottomann, Prof. Dr. Henrik Menke, Dr. med. Hans Ziegenthaler, K. Kröger sowie Regina Heeß, durchleuchten das komplexe Thema. Eine besondere Ehre wurde unserer Präsidentin zuteil. Sie wurde gebeten, das Editorial zu verfassen. Das Heft kann online bestellt werden. www.mhp-verlag.de +++


Regina Heeß als Dozentin an 2 Krankenpflegeschulen

+++ 28.01.09 - Zum Glück machte der strenge Winter eine kurze Pause, so das unsere Präsidentin wie geplant ihren Unterricht an zwei aufeinander folgenden Tagen halten konnte. Am 27. Januar ging es nach Kaiserslautern ins Westpfalz-Klinikum. Kursleiter Markus Heim hatte Regina Heeß während des Studientages Verbrennungen in Ludwigshafen kennen gelernt. Wie Gaby Müller-Seng vom Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer, wo sie am Tag darauf den Unterricht in zwei Klassen hielt, findet auch er es immens wichtig, die Pflegeschüler für das Thema Brandverletzungen zu sensibilisieren. +++


CICATRIX unterstützt die Forschung

+++ 17.01.2009 - Wir freuen uns sehr, für 2009 wieder die wissenschaftliche Forschung unterstützen zu können. Der 1. Förderpreis in Höhe von 10.000 Euro wird für die Unterstützung einer wissenschaftlichen Untersuchung zur Verbesserung der Narbenqualität nach IIb und drittgradigen Verbrennungen an einem Verbrennungszentrum in Deutschland, Österreich oder Schweiz vergeben. Ein zweiter Preis in Höhe von 1.000 € soll einem jungen Arzt bzw. Doktoranden die Teilnahme an einem verbrennungschirurgischen Kongress ermöglichen. Annahmeschluss ist der 30.06.2009.


Eva Aumann und Helmut Meyer bei DAV 2009

+++ 17.01.2009 - In diesem Jahr nahmen Schatzmeisterin Eva Aumann und Sekretär Helmut Meyer für unsere Organisation an der DAV-Tagung in Leogang/Österreich teil. Neben den vielen informativen Vorträgen blieb in den Pausen sowie bei den Abendveranstaltungen ausreichend Zeit, bestehende Kontakte zu vertiefen und neue zu knüpfen. Für CICATRIX e.V. hat Helmut Meyer einen Vortrag gehalten. In "Therapien nach Verbrennungstrauma - was kann, was muss sein?" berichtete er von seinem eigenen langen Weg zurück in die Normalität. +++


Fachzeitschrift Ergotherapie 1 - 09
Fachzeitschrift Ergotherapie 1 - 09

Großer Artikel über Brandverletzungen in Fachzeitschrift "Ergotherapie"

+++ 15.01.2009 -Gleich 4 Seiten umfasst ein großer Artikel zum Thema Verbrennungen, der in der Ausgabe 01/2009 der Fachzeitschrift "Ergotherapie und Rehabilitation" im Schulz-Kirchner-Verlag jetzt veröffentlicht wurde. Der Beitrag, der in der Rubrik "Perspektivenwechsel" erschienen ist, wurde in 2 Segmente aufgeteilt. Als Einführung beschreibt Autor Heiko Müller gut bebildert die Geschichte unserer Präsidentin und erläutert - hervorragend recherchiert - den Stellenwert der Ergotherapie bei schweren Brandverletzungen. Es folgt ein zweiter Teil über die Behandlung von Narben, den Regina Heeß, die über langjährige Berufserfahrung als Journalistin verfügt, verfasst hat. Die Mitgründerin von CICATRIX hat hier auch alle Organisationen, Fachverbände und Selbsthilfegruppen, die in Deutschland tätig sind, benannt. +++ Schul-Kirchner-Verlag


Andrea Bronold dreht für RTL

Das Vorgespräch wurde sorgfältig gefilmt
Das Vorgespräch wurde sorgfältig gefilmt
Bei eisigen Temperaturen wurde am Seehaus gebibbert
Bei eisigen Temperaturen wurde am Seehaus gebibbert

+++ 05.01.2009 - Es war ein langer und anstrengender, aber auch sehr aufregender Tag für unsere Landesansprechpartnerin für Bayern. Andrea Bronold drehte mit der Filmproduktionsfirma Eickymeda für das RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12". In dem Kurzfilm werden Szenen im Englischen Garten zu sehen sein, das Hauptaugenmerk gilt allerdings dem Thema Permanent-Pigmentierung. Das Schönwerk Institut in Taufkirchen bei München, autorisierter Partner der RiSo Cooperation, hatte sich bereit erklärt, vor laufender Kamera die entsprechenden Arbeitsschritte durchzuführen. Da die Inhaberin auch Friseurmeisterin ist, hatte Frau Knoll noch eine ganz spezielle Überraschung für Andrea Bronold parat. Sobald der Sendetermin feststeht, wird er auf der Startseite bekannt gegeben. +++

 


OK

Diese Website verwendet Cookies, weitere Informationen dazu in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch die weitere Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Einzelheiten zum Betreiber der Website finden Sie im Impressum.

Seitenanfang